Weiter zum Inhalt
21Aug

Grüne Fraktion stellt Antrag auf Mit-Finanzierung der Machbarkeitsstudie Rad-Schnellweg Wiesbaden – Frankfurt

Dem Gemeindeparlament wurde am 02.07.2020 mitgeteilt, dass der Gemeindevorstand die Zahlung des Finanzierungsanteils für Kriftel (6.250 €) für die Machbarkeitsstudie für einen Rad-Schnellweg zwischen Wiesbaden und Frankfurt abgelehnt habe. Begründet wurde dies damit, dass die Aufteilung der Finanzierungsanteile nicht transparent sei und im Vergleich zu Hattersheim der Krifteler Anteil zu hoch sei. Man sei der Meinung, dass das Land solche Planungskosten tragen müsse. Gleichwohl sei man bereit die Arbeit personell zu unterstützen.

Was dies für das Gesamtprojekt bedeutet, war der GRÜNEN Fraktion zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Presseverlautbarungen zufolge liegt dieser Rad-Schnellweg jetzt erst mal auf Eis.

Die GRÜNE Fraktion hat zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung am 03.09. den Antrag gestellt, diesen Finanzierungsanteil zu leisten und die Planung des Rad-Schnellweges so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen. Neben Kriftel finanzieren das Land, die Städte Frankfurt und Wiesbaden sowie die Main-Taunus-Kommunen Hofheim, Hattersheim und Kriftel die auf insgesamt 100.000 € geschätzte Machbarkeitsstudie. Der Main-Taunus-Kreis gibt auch noch einen Zuschuss von 2.500 € dazu.

Für das Gelingen der Mobilitätswende ist ein gut ausgebautes Rad-Schnellwege-Netz unerlässlich, das mehr Berufspendler dazu bringt, das Fahrrad für den Weg zur Arbeit zu nutzen. Dass Kriftel hier nun mit einem vergleichsweise geringen Betrag die Bremse ist, geht gar nicht, so der Vorstand des GRÜNEN Ortsverbandes – nicht in diesen Zeiten, wo die Mobilitätswende nur ein Baustein ist, die Klimaziele zu erreichen.

10Jun

Nachtflüge zu Corona Zeiten

Die Krifteler Grünen haben einen Appell in in Form eines offenen Briefes an den Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wasir unterstützt, in dem eine Verminderung der Nachtflüge verlangt wird sowie ein entschlossenes Umdenken und Umsteuern in Wirtschaft, Konsum und Mobilität, um die Klimaziele zu erreichen. Die Wohlstandsgesellschaft lernt gerade in Coronazeiten solidarisch zusammenzustehen und individuelle Gewohnheiten auch mal hintenan zu stellen. Jetzt sollten die Prioritäten neu verhandelt werden.

03Mrz

Demokratie in Gefahr

Der GRÜNE Kreisverband Main-Taunus lädt am Samstag, 21. März 2020, um 17 Uhr, zu einem öffentlichen Informationsgespräch zum Thema Rassismus und Extremismus unter dem Titel  „Demokratie in Gefahr!“ in die Stadthalle Hofheim, Rödersteinsaal, ein.

Mit dabei sind: Anna Lührmann, ehemalige Hofheimerin, die als stellvertretende Leiterin eines der renommiertesten Demokratieforschungsinstitute (V-Dem) im schwedischen Göteborg tätig ist. Von 2002 bis 2009 war sie jüngste deutsche Bundestagsabgeordnete. Und: Der Landtagsabgeordnete Lukas Schauder aus Kelkheim, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sprecher für Extremismusprävention und Demokratieförderung, seit 2016 Abgeordneter im Kreistag des Main-Taunus-Kreises.

Lukas Schauder und Anna Lührmann werden bei der Veranstaltung berichten, wie sich die Angriffe auf die Demokratie in ganz Europa und hier in Hessen entwickeln. Sie zeigen auf, welche Strukturen und Strategien die Neue Rechte nutzt. Vor allem aber erläutern sie im direkten Austausch mit dem Publikum, was die Zivilgesellschaft konkret tun kann, um Hass und Hetze sowie Rechtsradikalismus gemeinsam und entschieden entgegen zu treten.

10Feb

Politischer Aschermittwoch 26.02.2020

Am 26.02.2020, ab 19:30 Uhr, findet traditionell der „Politische Aschermittwoch“ der GRÜNEN im Main-Taunus-Kreis im Posthofkeller in Hattersheim statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

27Dez

GRÜNER Neujahrsempfang

Am Freitag, 24. Januar 2020,  18:00 Uhr, findet der Neujahrsempfang der GRÜNEN Main-Taunus und Eschborn im Eschborner Rathaus statt. Zu Gast ist diesmal Bundestagsabgeordneter Cem Özdemir.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
42 Datenbankanfragen in 1,218 Sekunden · Anmelden